Nena Lacho

Nena Lacho Partnervermittlung | Karlsruhe

Nena Lacho ist Vereinsmitglied und leitet zusammen mit Ursula Behrens unsere Geschäftsstelle in Karlsruhe.

Vor über drei Jahren hat Nena Lacho ihre persönlich geführte Partnervermittlung in Karlsruhe gegründet. Getreu dem norwegischen Sprichwort: Ein wenig Unterstützung mag das Glück schon haben, unterstützt sie Frauen und Männer auf der Suche nach einer erfüllten und humorvollen Beziehung.

Viele Menschen empfinden eine klassische Partnervermittlung als sehr angestaubt, doch Nena Lacho bringt mit ihrer Herangehensweise und ihrem Humor frischen Wind in die Offline-Beratung. Sicherlich ein Grund, warum mittlerweile auch junge Menschen um die 30 den Weg zu ihrer Partnervermittlung finden. Ihre Kunden stehen mitten im Leben und sind weder graue Mäuse noch beziehungsunfähig, sondern Menschen von Ende 20 bis Ende 60, denen es oftmals an Zeit und manchmal auch an Mut fehlt, jemanden anzusprechen, der einem gefällt. Deshalb wünschen sich viele bei der Partnersuche Hilfe und eine persönliche  Ansprechpartnerin, statt einer anonymen Onlinebörse. Ein Grund, warum der persönliche Kontakt verbunden mit absoluter Diskretion bei Nena Lacho oberste Priorität hat.

Frau Lacho, warum finden Sie Humor in einer Beziehung wichtig?

„Nicht alle können mit Romantik und großen Gefühlen etwas anfangen und sind vielleicht sogar davon überfordert. Humor als einer der Garanten einer Beziehung ist eine Eigenschaft, die viel Herzenswärme verspricht, Leichtigkeit in das Leben bringt und wirklich bodenständig ist!“

Was spricht aus Ihrer Sicht gegen Online-Partnervermittlung?

„Viele meiner Kunden haben bereits das ein oder andere Online-Experiment hinter sich. Sie haben aus drei Gründen keine Lust mehr dazu: Erstens ist es die kostbare Zeit, die sie in Chats und virtuellen Diskussionen verlieren. Dann das Risiko, dass sich eine ganz andere Person hinter einem attraktiven Bild versteckt und letztlich stellt sich manchmal auch heraus, dass der Wunsch nach einer verbindlichen Beziehung nur einseitig ist!“

Wie gehen Sie denn bei Ihrer Art der Partnervermittlung vor?

„Auch hier unterscheiden wir uns klar von den Onlinebörsen, denn wir arbeiten ohne Fotos. Die Persönlichkeit, die Ausstrahlung, der Klang der Stimme, der Humor, das Grübchen beim Lachen, das Charisma – all das kann ein Foto weder einfangen noch transportieren. Wichtig ist es mir, die Kunden kennenzulernen. Dazu gehört auch, deren Werte und Vorstellungen für die Partnersuche zu erspüren. Es gibt einen Fragenkatalog, den man mit nach Hause nehmen und dort in vertrauter Atmosphäre in aller Ruhe bei einem Glas Wein oder Bier beantworten kann. So lerne ich die Kunden intensiv kennen und erhalte ein Profil. Damit kann ich entsprechende Weichen stellen, denn das entstandene Profil wird an das passende Pendant weitergegeben. Ob aus dem Funken der Sympathie Liebe entsteht, darauf gibt es natürlich keine Garantie. Aber ich freue mich immer sehr, wenn nach einer erfolgreichen Vermittlung eine gemeinsame Zukunft erwächst.“