Miriam Brilla

boutique vegan | Sasbach

„Ich stehe jeden Tag auf mit dem Wissen, dass ganz viele Menschen und Tiere auf der Welt mich brauchen“, sagt die vegane Onlineshop-Unternehmerin Miriam Brilla. Mit 24 Jahren hatte sie 2012 in Sasbach ihre Firma „boutique vegan“ gegründet. Fünf Jahre später arbeiten 30 Angestellte für sie, hat ihr veganer Onlineshop die Spitzenstellung in Europa erobert. Und die junge Frau hat weiter Großes vor.

Mehr als 4.000 nachhaltige, rein pflanzliche Produkte hat boutique vegan auf Lager, von 350 internationalen starken Marken – das ist das größte vegane Vollsortiment Europas. „Wir prüfen jedes einzelne Produkt anhand unserer strengen Liste mit ethischen, Umwelt- und Qualitätskriterien“, erzählt Miriam Brilla über die Produktauswahl. „100 % unseres Sortiments ist tierleidfrei, 100 % gentechnikfrei, 60 % ist biozertifiziert, vieles fairtradezertifiziert und vieles biologisch abbaubar – ach ja, und vieles auch allergikergeeignet. Dank Filter können Kunden genau das suchen, was sie wünschen. Jedes Produkt probieren wir selbst aus, seien es neue Käsealternativen oder milchfreie Schokolade, Naturkosmetik oder, an meiner Kleinen, biologisch abbaubare Windeln.“

Wem es bislang zu anstrengend war, sich gute Produkte einer nachhaltigen, fairen Wirtschaft selbst zusammenzurecherchieren, der klickt sich einfach auf boutique-vegan.com/de seine Waren in den virtuellen Einkaufskorb hinein – und verbessert so ganz nebenbei die Welt. „Wir möchten den veganen Lifestyle so einfach wie möglich machen. Denn ‚die Welt verbessern‘ darf genussvoll und fröhlich sein,“ sagt Brilla. Für die junge Mutter bedeutet das in erster Linie jedoch sehr, sehr viel Arbeit. „Wer wie ich als Tochter eines Ingenieurs in Afrika und Asien aufgewachsen ist und als Erwachsene dann begriffen hat, wie unser Wirtschaftssystem Umwelt, Tiere und Menschen ausbeutet, der kann wohl nicht anders. Mir war klar, ich muss bei der Ernährung ansetzen. Denn die Fleischindustrie ist nicht nur der Klimakiller Nr. 1, verseucht Böden und Grundwasser, sondern verbraucht auch die Ressourcen, mit denen man den 1 Milliarde hungernden Menschen auf unserer Erde helfen könnte!“.

Da wo viele Menschen angesichts dieser Zusammenhänge ein Gefühl von Ohnmacht beschleicht, da packt Brilla an und baut einen Online-Store auf, bei dem jeder Euro in alternative Lieferketten fließt. Unternehmertum und Welt verbessern, das geht bei der studierten Businessfrau reibungslos zusammen. Und sie hat weiter Großes vor: „Wir sind mehr als ein Online-Shop: Wir bieten Mehrwert in Form von Kochvideos, Experten-Interviews, tollen Rezepten – und: man kann bei uns Teil einer Community werden.“ Das große Ziel dahinter ist, „Meinungsbildner in Europa“ zu werden und als eine Wirtschaftsmacht die Politik zum Wohle aller zu beeinflussen. Und zwar fröhlich-kämpferisch – mit einem positiven Lifestyle.